Exkursion zu einem Imker

Im Rahmen unserer Sachunterrichtseinheit „Lebensraum Wiese“ besuchten wir am 1.Juli Herrn Vogler und seine 2 Bienenvölker in der Moke. Wir staunten, als wir in der Blühwiese im Garten bereits viele verschiedene Bienen beim Sammeln von Pollen beobachten konnten. Währenddessen erklärte uns Herr Vogler, wie Bienen im Bienenstock zusammenleben und welche Aufgaben einzelne Gruppen haben. Die weibliche Biene, auch Arbeiterin genannt, ist tatsächlich ein richtig fleißiges Bienchen. Während ihres kurzen Lebens von 3-5 Wochen ist sie nacheinander verantwortlich für die Säuberung des Bienenstocks, die Fütterung der Larven, den Bau der Waben und das Einlagern der Pollen sowie die Verteidigung des Bienenstocks und erst dann fliegt sie als Sammelbiene hinaus auf die Wiesen.

Außerdem hatte Herr Vogler für uns viel Anschauungsmaterial über die Entstehung des Honigs sowie die Aufgaben und Materialien des Imkers vorbereitet. Wir hatten so viele Fragen, die uns unser Gastgeber mit viel Geduld beantwortete. In kleinen Gruppen durften wir sogar mit genügend Sicherheitsabstand die Beuten beobachten. 

Zum Abschluss gab es noch frisch geschmierte Honigbrote – hmmm, war das ein Genuss!!!

Wir bedanken uns ganz herzlich für die tolle Vorbereitung und den spannenden Einblick in die Welt der Bienen bei Familie Vogler.

Text: A. Reichel
Foto: A. Reichel

Schuljahresabschluss 21/22

In den Tagen vor der Zeugnisausgabe gab es noch zwei weitere Jahreshöhepunkte in kurzer Abfolge. Zuerst ging es am 4.Juli mit allen Schülerinnen und Schülern auf Schulfahrt in den Irrlandia Mitmachpark in Storkow (Mark). Bei bestem Wetter vergnügten sich die Kinder an zahlreichen Attraktionen wie dem Höhenlabyrinth, dem Rutschenparadies oder dem Rollandia.

Einen Tag vor der Zeugnisausgabe fand dann am 5.Juli noch das jährliche Sportfest statt, das gleich synergetisch mit der Durchführung der Bundesjugendspiele Leichtathletik gekoppelt wurde. Wieder zeigte sich das Wetter von seiner sonnigen Seite und ermöglichte einen reibungslaufen Ablauf. Diesen verdankten wir auch der erneut tatkräftigen Unterstützung durch Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Dabendorf, mit der schon seit vielen Jahren beim Sportfest eine freundschaftliche Kooperation besteht. Merci! Bevor an den einzelnen Stationen um Ehren-, Sieger-, und Teilnehmerurkunden gekämpft wurde, führte die gesamte Schule ein Aufwärmprogramm durch, das von einigen Sechstklässlerinnen vorgeführt wurde.

Mit der gewonnenen Energie der letzten sechs Wochen des abgelaufenen Schuljahres gehen die Schülerinnen und Schüler, das Kollegium, das Sekretariat, der Hausmeister und das Reinigungsteam gut gelaunt ins neue Schuljahr.

Text: F. Seiffert

Die zweite Klasse erforscht den Supermarkt

Die Klasse 2 besuchte den NP-Markt in Mellensee. Sie wollte herausfinden, welches Obst und Gemüse es gibt und woher das angebotene Obst und Gemüse kommt.

Fleißig wurde gelesen, gefragt und notiert.

Und wir waren erstaunt, was für weite Wege so manches Obst oder Gemüse zurücklegt, bis es in unseren Läden im Regal liegt.

Herzlichen Dank an die NP-Filiale, die uns dies ermöglichte und unsere treue Begleiterin Frau Bier.

Text: K. Leskow

Gesundheitsprojekt Anfang Juni’22

Anfang Juni fand nach coronabedingter Pause wieder das Gesundheitsprojekt statt. Im Kochbus der Stiftung Eildermann vermittelte der gut aufgelegte Koch den Kindern wichtige Inhalte über Zutaten, deren Herkunft, Ernährungswerte und Verarbeitung, um im Anschluss mit den maximal 15 Kindern umfassenden Kleingruppen im historischen Doppeldecker eine vollwertige Mahlzeit zuzubereiten, welche zum Schluss selbstverständlich noch verköstigt wurde.

Ein weiterer Hauptact war die angeleitete Yogastunde in der Sporthalle: Die Schülerinnen und Schüler behaupteten sich ausgezeichnet bei anspruchsvollen Yoga-Figuren, gefolgt von einer ausgiebigen Entspannungsphase, in der vor lauter Relaxation das ein oder andere schnarchende Kind wahrgenommen werden konnte.
Weitere Programmpunkte waren unter anderem das konzentrierte Origami-Falten, eine Hüpfburg und ein Orientierungslauf auf dem Schul- und Sportgelände.

Text: F. Seiffert
Bild: http://www.essen-wissen.de

Weihnachtsgrüße der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,

nach diesem anstrengenden Jahr, in dem wir gemeinsam viele Herausforderungen    gemeistert haben, wünschen wir allen ein wunderbares Weihnachtsfest mit vielen       Momenten zum Entspannen und Kraft tanken.

In der Weihnachtszeit werden Wünsche wahr. Wir wünschen Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Kommen Sie gut in das neue Jahr! Wir hoffen auf ein besseres.

               

Mit freundlichen Grüßen                                         
im Namen aller Lehrkräfte und Mitarbeiter     

Wilschke
Schulleiterin