Super Ergebnis der Schulmannschaft

Dieses Jahr konnten wir wieder eine starke und wettbewerbsfähige Schulmannschaft zum Regionalfinale der Leichtathletik nach Jüterbog schicken. An unserer einzügigen Schule ist das ja gar nicht so einfach.

Unsere Gegner kamen alle aus größeren Grundschulen und mit der Potsdamer Zeppelinschule sogar von einer sportbetonten Grundschule. Trotzdem erkämpften wir Mellenseer uns zwei tolle 5.Plätze aller 9 Schulen. Auch in der Gesamtwertung der Jungen-und Mädchenteams wurden wir Fünfter!

Die Jungenmannschaft musste gleich morgens die Absage eines fest eingeplanten Sportlers verkraften. Fast wäre nun der Start geplatzt. Zum Glück konnten wir die Mannschaft noch umstellen. Beim Wettkampf aber gaben die Jungs umso mehr. Ihr Gesamtergebnis ist hervorragend, fast alle schafften neue Bestleistungen beim 75m Sprint , 800m Lauf, Weit-und Hochsprung, Kugelstoßen und Ballwurf. Ganz stark war auch die 4x75m Staffel, die erstmalig zusammen laufend einen starken 4. Platz hinter Potsdam (2x) und Trebbin belegte.

Bei den Mädchen hatte ich die mit Abstand jüngste Mannschaft des Tages ins Feld geführt, mit der Hoffnung, dass sie hier wertvolle Erfahrungen für das nächste Jahr sammeln können und nicht letzter werden. Ihr Abschneiden erfreute mich einerseits und ärgerte mich auch andererseits. Fünfter Platz mit der Mannschaft hört sich zwar gut an, aber wenn man weiß, dass sie knapp am dritten Platz scheiterten, ist das sehr ärgerlich. Den vielen tollen Bestleistungen im Hochsprung, 75m, Ballwurf, 800m und einer guten Staffel standen einige wenige enttäuschende Ergebnisse im Kugelstoßen und Weitsprung gegenüber. Diese verhinderten den 3.Platz, was eine Sensation gewesen wäre. Schade, aber daraus haben alle gelernt!

Bei einem leckeren Eis bei „Angela“ ließen wir den langen Sporttag gemütlich ausklingen.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung durch Herrn Schneider und den Mannschaftsbetreuer M.Sokoll und das Autohaus Markwardt für den Kleinbus.

Text und Bild: Sportlehrer F.Henschel

Konzept zur Brandschutzerziehung Grundschule am Mellensee für den 02.10.2019

Am 02.10.2019 wird die Gemeindejugendfeuerwehr zusammen mit der Kreisjugendfeuerwehr im Rahmen einer Projektwoche an der Grundschule am Mellensee einen Brandschutzerziehungstag durchführen. Vorgesehen ist, einen Stationsbetrieb mit 6 Stationen á 30 Minuten durchzuführen. Beginn der Brandschutzerziehung sollte 08:00 Uhr sein. Es könnte daher die Frühstückspause vorgezogen werden.

Zum Beginn der Brandschutzerziehung findet um 8:00 Uhr ein Probealarm des Hausfeueralarmes statt. Somit befinden sich alle Schülerinnen und Schüler auf dem Hof und es kann die Eröffnung durch die Schulleiterin und den Gemeindejugendwart stattfinden.

Die Brandschutzerziehung findet im Stationsbetrieb statt.

Diese beinhalten:

Station 1:

  • Wie wird eine Freiwillige Feuerwehr alarmiert?
  • Welchen Weg nimmt die Brandmeldung, bis sie bei der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort ankommt?
  • Wie setzte ich selbst einen Notruf per Telefon ab? (Die Schülerinnen und Schüler können selbstständig einen Notruf bei einer „Leitstelle“ absetzten.)

Station 2:

  • „Erste Hilfe“
  • Den Schülerinnen und Schülern wird ein Einblick in die Arbeit des Rettungsdienstes geboten.
  • Die Schülerinnen und Schüler erwerben Grundkenntnisse in den lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

Station 3:

  • Vorstellung eines modernen Löschfahrzeuges (TLF 4000 FF Kummersdorf- Gut)
  • Es wird eine Geräte- und Fahrzeugkunde durchgeführt, dabei können die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der Betreuer den Lichtmast, den Monitor und andere Geräte bedienen.
  • Den Schülerinnen und Schülern wird die persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehr vorgestellt.  

Station 4:

  • Vorführung mit dem Rauchdemohaus
  • Die Schülerinnen und Schüler erlernen die Funktionsweise und Bedeutung von Rauchmeldern im Haushalt sowie die Ausbreitung und Gefahr von Brandrauch in Häusern.

Station 5:

  • Explosionen und Löschversuche
  • Den Schülerinnen und Schülern wird die Gefahr von Feuer und Dosenexplosionen vorgeführt und sie können selbst Löschversuche vornehmen.

Station 6:

  • Miniküche
  • Den Schülerinnen und Schülern wird die Gefahr von Fettbrandexplosionen bewusst gemacht, dabei können sie eigene Löschversuche unternehmen.

Am Ende mit allen:  Vorführung Rettung über eine moderne Drehleiter

Nach der Vorführung findet eine Auswertung in den Klassen unter der Leitung der Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen statt. Hier werden sechs Betreuer benötigt, die zu Beginn der Auswertung die Flyer in die Klassen geben und für die Jugend- und Kinderfeuerwehr werben.

Es werden benötigt:

  • 3 Klassenräume (1x Physikraum)
  • 1 Schlauch zur Wasserbefüllung
  • Die Anzahl der Schülerinnen und Schüler in den ersten bis dritten Klassen, da eventuell Malhefte ausgeteilt werden sollen.

Es werden benötigt (FFW)

  • eine vollständige PSA
  • ein komplettes Atemschutzgerät mit Atemanschluss
  • Fluchthaube, Notfallsignalgeber

Mittagspause: 11:30

Ein genauer Ablaufplan wird von der Grundschule am Mellensee erstellt.

gez. Andreas Thiele, Gemeindejugendwart

Wandertag Glashütte

Die vierte Klasse der Grundschule am Mellensee war am 13.09.2019 in Glashütte zur Forstwoche. In dieser Forstwoche kämpfen unterschiedliche Klassen um den Wanderpokal.

Wir haben an diesem Tag Seife selber hergestellt, eine Zeitreise „Wie ist Glashütte entstanden?“ erlebt, ein Puzzle eines Hirchkäfers zusammengesetzt, eine Raupe als Schlüsselanhänger gebaut und eine Waldrallye durchlaufen.

Bei einer Waldrallye teilte sich die Klasse in sechs Teams auf. Bei der ersten Station der Waldrallye mussten wir Holz wiegen. An der zweiten Station konnten wir ein Quiz lösen, bei der dritten Station mussten wir Holz schnell umstapeln und bei der vierten Station haben wir Fragen beantwortet. An der fünften Station fand der Kienäpfelweitwurf statt und bei der sechsten Station – und damit letzten – haben wir Scrabble gespielt.

Es war ein schöner Tag und ich würde jeder Klasse empfehlen, dort auch einmal hinzufahren!!

Text: Hannah K. (Klasse 4)

Spendenlauf 2019

Bereits am 10.05.2019 fand der Spendenlauf der Grundschule am Mellensee statt.

Bis zum heutigen Tag sind 7.816,66 € auf unserem Konto eingegangen.

Wir sagen den Eltern, Großeltern sowie Freunden unserer Schule ein herzliches Danke!

Die Schüler*innen liefen unter unserem Motto „Freude am Lernen und Entdecken“ auf dem Sportplatz bei herrlichem Sonnenschein ihre Runden. Angefeuert wurden sie bei guter Stimmung von den Zuschauern. Anschließend kamen alle bei Kaffee und Kuchen, Obst und leckeren Getränken ins Gespräch. Wir bedanken uns bei den Eltern, die Kuchen gebacken, Kaffee gekocht und Obst bereitgestellt haben. Danke dem EDEKA Dörpmund Klausdorf für die Getränke.

Im Schuljahr 2018/2019 haben wir die Spendengelder für den Trinkbrunnen, der gut angenommen wurde, das Gesundheitsprojekt, welches alle toll fanden sowie das Sportfest ausgegeben. Unsere Abschlussfahrt führte uns in den Filmpark Babelsberg. Gemeinsam verbrachten wir dort einen erlebnisreichen Tag.

Nun freuen wir uns auf das Zirkusprojekt.

Herzliche Grüße von den Kindern und Lehrkräften der Grundschule am Mellensee.

Im Auftrag

U. Wilschke

Schulleiterin