Der Känguru-Mathematikwettbewerb 2019

Bereits zum dritten Mal nahm die Grundschule am Mellensee am Känguru-Wettbewerb teil. 69 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 beteiligten sich daran. Weltweit nahmen über 6 Millionen Schülerinnen und Schüler aus über 70 Ländern teil.

Alle kämpften um viele Punkte, knobelten 75 Minuten lang und hofften auf gute Ergebnisse. Wer hat wohl in diesem Jahr die höchste Punktzahl erreicht und wer machte den weitesten Kängurusprung? Den erreichte derjenige, der die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten hatte.

Bemerkenswert: Alle erreichten Punktzahlen der Plätze 1 bis 6 lagen deutlich über den erreichten Punkten aus dem Jahr 2018. Es macht sich also doch bemerkbar, wenn Känguru- und Knobelaufgaben immer wieder einen Platz in der Mathemaikstunde finden.

Text: I. Schliebener
Fotos: I. Schliebener

Gesundheitsprojekt an der GS am Mellensee am 29./30.04.19

Zwei tolle, interessante und abwechslungsreiche Tage konnten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Mellensee erleben. Die Kinder hatten sich die Aktivitäten gewünscht und durch die Einnahmen aus dem Spendenlauf 2018 zum großen Teil finanziert.

Mit der Einweihung des neuen Trinkbrunnens begann der erste Tag, der von allen gut angenommen wurde. Wir danken Herrn André Kühne für das Management der Installation und Herr Dirk Pehnert für den gelungenen Wandschutz, den er uns kostenfrei zur Verfügung stellte.

Insgesamt beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler an 6 Modulen an beiden Tagen. Sie setzten sich aktiv und bewusst mit Möglichkeiten gesunder Lebensweise auseinander. An der Kletterwand von der Brandenburgischen Sportjugend bewiesen sie Mut, beim Tanzen unter Anleitung von Tanztrainern der Tanzschule Miersch erlernten sie Bewegungsabläufe zur Musik, entspannten beim Yoga in der Yogascheune der Familie Britz und stellten sich den Übungen im Feldenkrais bei Frau Goldberg. Die Ernährungsberaterin begeisterte mit ihrer Idee „Ich hasse Gemüse und liebe Säfte“ und Frau Rust vom Kindergarten aus Schünow mit der Kneippidee. Die Kinder stellten Duftsäckchen und Seife her. Alle kosteten von den leckeren Kräuterbroten und Getränken. Kevin Kuske, der erfolgreichste Bobsportler aller Zeiten, beantwortete geduldig alle Fragen der Schülerinnen und Schüler, gab gern Autogramme und konnte sich den vielen Fotowünschen nicht entziehen.

Am zweiten Tag ging Herr Gußer mit seinen Booten am Mellensee an den Start. Durch seine tolle Anleitung und die sachkundige Überwachung von Paul Noske als Rettungsschwimmer blieben alle trocken.

Ein großes Dankeschön an alle Lehrerinnen und Lehrer, die das Projekt vorbereitet und begleitet haben. Wir bedanken uns bei allen Eltern für die Unterstützung.

Das Resümee der Schülerinnen und Schüler: „So ein Gesundheitsprojekt müssen wir unbedingt noch einmal wiederholen.“

Text: U. Wilschke
Fotos: I. Widmann